Europa ist und bleibt meine Liebe fürs Leben Jean-Claude Juncker | Wir sind nicht der Wilde Westen der digitalen Welt – im Gegenteil Kersti Kaljulaid | Nur Demokratien garantieren dauerhaft Freiheit und Gleichheit Prof. Dr. Andreas Voßkuhle | Wir sind nur intolerant, wenn es um Intoleranz geht Thomas Geisel | Mich beunruhigt, dass die Vorstellung von der OSZE als Wertegemeinschaft erodiert Thomas Greminger | Weder absolute Sicherheit noch grenzenlose Freiheit sind möglich Dr. Bruno Kahl | Freiheit kann es nicht ohne Demokratie geben Christian Lindner | The Holocaust remains the gravest evil in the history of Europe Dr. Piotr Cywiński | Wir brauchen ein starkes, solidarisches Europa Martin Schulz | Ich bin wegen Auschwitz Politiker geworden Heiko Maas | Leitkultur ist nichts ewig Germanisches, sondern unterliegt dem Kultur- und Wertewandel Hans-Ulrich Jörges | Es gibt keinen besseren Garanten für unsere Freiheit als aktiv gelebte Demokratie Dr. Peter Frank | Demokratie ist ein Garant für einen gesunden Wettbewerb der Ideen in einer vielfältigen Gesellschaft Thomas Bach | Für mich ist Demokratie die beste Rechtsform, die ein Staat haben kann Brigitte Zypries | Demokratie lebt von der Spannung – ja der Anspannung Dr. Ulf Poschardt | Die große Mehrheit will ein vereintes und starkes Europa Annegret Kramp-Karrenbauer | NATO remains the over-arching security mechanism for Europe Ben Hodges | Wir müssten Europa heute erfinden Armin Laschet

– Die Gesichter der Demokratie –

Initiative Gesichter des Friedens gestartet: SIPRI-Direktor Dan Smith erstes Gesicht des Friedens

Kaarst, 11.09.2019 – Zwei Jahre nach Gründung der Initiative Gesichter der Demokratie gaben die Organisatoren am 11. September 2019 den Start der Initiative Gesichter des Friedens bekannt. Erstes „Gesicht des Friedens“ ist Dan Smith, Friedensforscher und Direktor des international renommierten Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI).

Abkommen statt „Deals“

„In Zeiten, in denen Krisen und Konfliktpotentiale zunehmen, vereinbarte Sicherheitsabkommen in der Hoffnung auf einen besseren „Deal“ gekündigt und internationale Institutionen auf offener Bühne in Frage gestellt werden, brauchen wir mehr denn je einen grenzüberschreitenden gesellschaftlichen Dialog aller sicherheitsrelevanten Akteure“, so Sven Lilienström, Gründer der Initiative Gesichter des Friedens.

Lilienström betont: „Mit der Initiative Gesichter des Friedens möchten wir ein Bewusstsein dafür schaffen, dass die Wahrung von Frieden und Sicherheit kein Geschäftsmodell Einzelner, sondern eine gemeinschaftliche globale Herausforderung ist!“

Die Gesichter der Demokratie

Über eine halbe Million Menschen aus 50 Ländern haben bislang die Online-Selbstverpflichtung der Initiative Gesichter der Demokratie – dem gesellschaftspolitischen Äquivalent der Initiative Gesichter des Friedens – zum Schutz und zur Stärkung der demokratisch-zivilgesellschaftlichen Grundwerte unterzeichnet. Mehr als 70 nationale und internationale Persönlichkeiten aus Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft unterstützen die Initiative Gesichter der Demokratie – darunter EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, die Premierministerin des Königreichs Norwegen und OSZE-Generalsekretär Thomas Greminger.

Das Interview mit SIPRI-Direktor Dan Smith finden Sie hier – ein Pressefoto hier.

Unsere 71 Gesichter der Demokratie in alphabetischer Reihenfolge:

Pressekontakt:

Initiative Gesichter des Friedens | Faces of Peace
Herr Sven Lilienström
Broicherdorfstraße 53
Kaarst – Germany
E-Mail: info@faces-of-peace.org
Mobil: +49 (0) 177-3132744

Vor- und Nachname

E-Mail-Adresse

FACES OF DEMOCRACY
Sag JA! zu Frieden und Sicherheit
Ja, ich stehe zu Frieden und Sicherheit als Wertefundament des zwischenmenschlichen Zusammenlebens.
Vielen Dank für Dein Commitment!
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen und willige in die dort beschriebene Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung meiner personenbezogenen Daten ein.
Say YES! to Peace and Security
Yes, I stand for peace and security as a foundation of value for interpersonal living together. My commitment is of a purely moral nature. My data will not be forwarded to third parties.
Thank you for your commitment!
UNSER GESICHT DER WOCHE
- Das Interview -
Miroslav Lajčák
OSCE CiO, Minister of Foreign and European Affairs of the Slovak Republic
“The Ukraine crisis is our key security concern on the European continent nowadays. The real tragedy becomes clear when you look at the hundreds of thousands of people severely impacted by the conflict, living along the contact line in dire humanitarian situations. Their daily struggle does not make headlines on the front pages of our newspapers. But it is very real!”
"